ART BRANDENBURG 2017

ART BRANDENBURG vom 09.11.bis 12.11.2017
Schinkelhalle, Schiffbauergasse 4a, 14467 Potsdam.
Flyer

Beret Hamann, Foto: Bettina Semmer Bettina Semmer und Bettina Schilling, Foto: Neues Atelierhaus Panzerhalle Birgit Cauer, Foto: Bettina Semmer Frauke Danzer, Foto: Bettina Semmer Michael M. Heyers, Foto: Neues Atelierhaus Panzerhalle Sibylla Weissweiler, Foto: Bettina Semmer Ausstellungsstand, Foto: Neues Atelierhaus Panzerhalle Ausstellungsstand, Foto: Neues Atelierhaus Panzerhalle

Groß Glienicke klopft Stein

Ein Partizipatives (Kunst-)Projekt im Öffentlichen Raum von Birgit Cauer


Fotos: Carsten Hensel

Bericht von Michaela Gericke für Kulturradio des rbb am 30.9.2017 (mp3)
www.kulturradio.de
www.grossglienickeklopftstein.wordpress.com

Offene Ateliers im Neuen Atelierhaus Panzerhalle

Offene Ateliers im Neuen Atelierhaus Panzerhalle
Sonntag, 7. Mai 2017
von 11 bis 18 Uhr

Herzliche Einladung
zu den offenen Ateliers und der
Ausstellung und Edition im Rahmen von 750 Jahre Groß Glienicke
Einladung

13:00 Uhr Begrüßung
Dr. Birgit-Katharine Seemann, Fachbereich Kultur und Museum der Stadt Potsdam
Winfried Sträter, Ortsvorsteher Groß Glienicke

Am 7. Mai, dem Tag der Offenen Ateliers in Brandenburg, widmet sich die Ausstellung im Foyer des Atelierhauses dem 750jährigen Jubiläum von Groß Glienicke und wird eigens dafür die Kartenedition 750 heraus geben. Sie umfasst 16 Werke: Atelierarbeiten, die hier entstanden sind, Installationen im Ortsteil selbst wie auch dokumentierende Beiträge zum kulturellen Diskurs, z.B. die potentiellen Möglichkeiten eines Künstlerhauses am Stadtrand der Landeshauptstadt Potsdams.
Der Atelierhaus Panzerhalle e.V. befindet sich seit 1995 in Gebäuden auf dem Gelände der ehemaligen Grenzkaserne Hanno Günther in der Groß Glienicker Waldsiedlung. Inspiriert von aktuellen und historischen Themen arbeiten die Künstlerinnen und Künstler des Vereins in ihren jährlichen Ausstellungsprojekten situations- und ortsbezogen. Ihre Projekte reichen bis in die Potsdamer Innenstadt oder widmen sich, wie zuletzt, dem gemeinsamen Garten in Nachbarschaft zur Gemeinschaftsunterkunft geflüchteter Menschen in der Waldsiedlung. Auch hier setzten sie aktuelle neben historische Bezüge, warfen im Lenné-Jahr einen Blick auf die historischen Pleasuregrounds in der Umgebung und kreierten zusammen mit ihren neuen Nachbarn für den gemeinsamen Garten Varianten dazu.

Organisation der Kartenedition: Ilse Winckler


Anna Werkmeister
„Himmel“
Neon-Installation im Alexander-Haus
Ort der Erinnerung, Bildung und Versöhnung
Groß Glienicke Potsdam 2017
© VG Bild-Kunst
Foto: Bernd Hiepe


Bettina Semmer
„Seed Mines for Peace - Groß Glienicke möge blühen“
23 Container mit Saatgut, Pappmache und Indigo, 2017

NEUJAHRSEMPFANG

Wir laden ein zum Neujahrsempfang
am Sonntag: 29. Januar 2017, von 12 bis 18 Uhr

Unsere Ateliers sind wieder geöffnet. Außerdem ist noch die Ausstellung Pleasure Ground im Foyer zu sehen. Sie zeigt Arbeiten und Dokumentationen des zweiteiligen Projekts in 2016, das sich zwischen integrativen und künstlerischen Ansätzen bewegt.

Wir sehen die Grenzen zwischen Kunst und Politik fließend. Neben Projekten und Ausstellungen sind uns auch Veranstaltungen wie der Neujahrsempfang wichtig. Wenn er gelingt, sind wir jedes Mal sehr glücklich.

Um beim Thema zu bleiben, haben wir in diesem Jahr die Geschäftsführerin des Brandenburgischen Vereins Bildender Künstler Frau Petra Schmidt Dreyblatt und die Galeristin Frau Dr. Angelika Euchner eingeladen, ein Grußwort sprechen. Ihre Arbeit bewegt sich zwischen dem Interesse an der Kunst und politischem Engagement.

Wir freuen uns auf interessante Gespräche mit Ihnen! Stoßen Sie mit uns an auf positive Entwicklungen und ein gutes Miteinander!

PLEASURE GROUND - AKTIONEN IM WINTERLICHEN GARTEN

EINLADUNG ZU AUSSTELLUNG UND DOKUMENTATION
27. NOVEMBER 2016, 13–18 UHR

Die Künstler des Neuen Atelierhaus Panzerhalle laden mit Aktion Pleasure Ground zum dritten Aktionstag dieses Jahres nach Groß Glienicke ein. Beim diesjährigen Ausstellungs- und Integrationsprojekt schufen sie – inspiriert von den historischen Pleasuregrounds im Park Babelsberg und Schlosspark Glienicke – zusammen mit den Geflüchteten der benachbarten Gemeinschaftsunterkunft im Garten des Atelierhauses einen künstlerisch gestalteten Aktions- und Kommunikationsraum. Die durch einen Zaun manifestierte Teilung des gemeinsamen Gartens von Atelierhaus und Flüchtlingsunterkunft wurde dabei teilweise künstlerisch überwunden.

Im 3. Teil Pleasure Ground. Aktionen im winterlichen Garten geht es am 27. November um eine Zusammenschau der Ereignisse dieses Jahres: Im vorwinterlichen Garten werden die sich mit den Jahreszeiten wandelnden, prozessualen Arbeiten abschließend präsentiert. Im Foyer des Atelierhauses werden begleitende Zeichnungen, Grafiken, Linolschnitte, Künstlerbücher, Videoarbeiten, Blindzeichnungen und dokumentarische Fotos ausgestellt. Darüber hinaus wird es künstlerische Aktionen geben, die Besucher mit einbinden.

Einladung
pleasure-grounds.tumblr.com

A NEW PLEASURE GROUND

Objekte//Klänge//Pflanzen

EINLADUNG ZU EINEM KÜNSTLERISCHEN GARTENPROJEKT
11. UND 18. SEPTEMBER 2016, 12–18 UHR

Einladung
pleasure-grounds.tumblr.com
planspiel-huette.tumblr.com

A K T I O N PLEASURE GROUND

Am Sonntag, den 24. Juli 2016 von 16 – 21 Uhr lädt Neues Atelierhaus Panzerhalle im Rahmen des integrativen Kunst- und Bildungsprojekts Aktion Pleasure Ground in den weitläufigen Garten ein, den die Künstler mit den Bewohnern der Flüchtlingsunterkunft im gleichen Gebäudekomplex teilen. Sie haben zum großen Teil gemeinsam angefangen, den Garten künstlerisch umzugestalten und als Ausstellungsprojekt zu öffnen. Mit dem Projekt beziehen sich die Künstler im Lenné-Jahr 2016 auf das Konzept des „Pleasuregrounds“, einer Mischform zwischen Garten und Park, die als Erweiterung des Wohnraums ins Freie gedacht, seit 1800 in hiesigen Parks (zum Beispiel Schloss Babelsberg und Schloss Glienicke) präsent ist. In dem Projekt soll das Potential dieser Garten/Park-Form für unsere Zeit, die momentan von der Flüchtlingssituation geprägt ist, ausgelotet werden. Dabei soll der entstehende Garten auch zu einem „Refugium“ für Flüchtlinge, Künstler und Besucher werden. Entsprechend den aufwändig gestalteten Elementen eines historischen Pleasuregrounds wird der Garten des Atelierhauses künftig von künstlerischen Interventionen geprägt sein. Es entstehen Pavillons, gartenkünstlerische Beete, Installationen und es finden Aktionen statt. Dabei steht die Zusammenarbeit zwischen Künstlern und Flüchtlingen im Mittelpunkt, aber es geht auch darum, den Garten als Ausstellungsraum im Freien zu öffnen. Die Künstler des Neuen Atelierhaus Panzerhalle e.V. haben bereits in den letzten Jahren umfangreiche Erfahrung mit Projekten im öffentlichen Raum und in der Zusammenarbeit mit Flüchtlingen gemacht so zum Beispiel bei den Projekten DAS GUTE LEBEN (2015) und FASZINATION UND FASSADE (2014).

pleasure-grounds.tumblr.com
planspiel-huette.tumblr.com

OFFENEN ATELIERS & AUSSTELLUNG (08.05.2016, VON 12-18 UHR)

Wir freuen uns, Ihnen dieses Mal im Foyer die Gastkünstler Osamah Abouzor, Anas Homsi und Seba Nassreddine mit der Ausstellung: „Memories beyond the Borders“ vorstellen zu können.

Die Künstler Anas Homsi, Osamah Abouzour und Seba Nassreddine kommen aus Syrien und arbeiten in Berlin. Auch wenn ihr Weg als Personen mit einem Studentenvisum vergleichsweise einfach erscheint, so sind sie doch vor Krieg und Kriegsfolgen geflüchtet und verdienen unseren Schutz und Respekt. Ihre künstlerische Arbeit bietet eine große Bandbreite an Imagination, Naturerleben, Erfahrungen im urbanen Raum und natürlich auch die Verarbeitung des Erlebten, ist aber nicht darauf zu reduzieren. Wir entdeckten ihre Arbeiten bei einer Ausstellung mit dem Titel „Angekommen“ in Berlin und freuen uns, sie in Groß-Glienicke mit neuen Werken ankommen zu sehen.

Weitere Infos entnehmen Sie bitte der Einladung

Offene Ateliers und Ausstellung  Offene Ateliers und Ausstellung  Offene Ateliers und Ausstellung  Offene Ateliers und Ausstellung
Fotos: Beret Hamann

Neujahrsempfang 2016

Liebe Freundinnen und Freunde des Neuen Atelierhaus Panzerhalle,

wir laden Sie herzlich zum diesjährigen Neujahrsempfang am 24. Januar ein!
Unsere Ateliers sind von 12 bis 18 Uhr für Sie geöffnet und es gibt wieder ein Kuchen-Büffet im Foyer.

Die Begrüßung ist dort um 15 Uhr, wenn die Kuratorin Petra Stegmann den Katalog zu den beiden Projekten Das gute Leben und Faszination und Fassade vorstellen wird, die 2014 und 2015 im öffentlichen Raum von Potsdam stattfanden.

Diese 180-seitige Publikation wurde zusammen mit den im Spätsommer 2015 stattgefundenen und die Ausstellung begleitenden Panels im Rahmen der Initiative ZUKUNFTSSTADT vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Sie enthält nicht nur die Abbildungen der ausgestellten künstlerischen Arbeiten, sondern Sie können hier noch einmal alle wissenschaftlichen Vorträge zu den jeweiligen Ausstellungs- bzw. Themenschwerpunkten nachlesen.

Sie ist gegen eine Schutzgebühr zu erwerben. Für Fördermitglieder liegt jeweils ein kostenloses Exemplar bereit.

Über Ihren Besuch würden wir uns sehr freuen!

Ihr Neues Atelierhaus Panzerhalle

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Einladung

ART Brandenburg 2015

ART Brandenburg 2015 vom 13. - 15. November in der Schinkelhalle in Potsdam

Flyer

Gemeinschaftsstand des Atelierhauses, Foto: Anna Werkmeister Gemeinschaftsstand des Atelierhauses, Foto: Anna Werkmeister Gemeinschaftsstand des Atelierhauses, Foto: Anna Werkmeister Gemeinschaftsstand des Atelierhauses, Foto: Anna Werkmeister
Gemeinschaftsstand des Atelierhauses, Foto: Vera Oxford im Vordergrund Stand von Michael M. Heyers, Foto: Hannes Schwarz Stand von Bettina Schilling, Foto: Hannes Schwarz

Fotos 1-4
Gemeinschaftsstand des Atelierhauses, Fotos: Anna Werkmeister
Foto 5
Gemeinschaftsstand des Atelierhauses, Foto: Vera Oxford
Foto 6
im Vordergrund Stand von Michael M. Heyers
Foto 7
Stand von Bettina Schilling
Fotos 6/7: Hannes Schwarz

DAS GUTE LEBEN

Installationen im öffentlichen Raum - Ausstellungen - Aktionen - Diskussionen
von Neues Atelierhaus Panzerhalle e.V. mit Gästen

weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Pressetext und der Einladung

dasguteleben2015.tumblr.com
erntekanal.tumblr.com

Weiterlesen …

Offenen Ateliers & Ausstellung (03.05.2015, von 11-18 Uhr)

Die Leiterin des Japanisch-Deutsches Kulturzentrum Berlin Frau Akiko Kawauchi führte in die Ausstellung der Japanischen Künstlerinnen Hitomi Uchikura und Nobuko Watabiki ein.

Weitere Infos entnehmen Sie bitte der Einladung.

Ausstellung der Japanischen Künstlerinnen Hitomi Uchikura und Nobuko Watabiki Ausstellung der Japanischen Künstlerinnen Hitomi Uchikura und Nobuko Watabiki Ausstellung der Japanischen Künstlerinnen Hitomi Uchikura und Nobuko Watabiki Ausstellung der Japanischen Künstlerinnen Hitomi Uchikura und Nobuko Watabiki
Fotos: Bernd Hiepe

Neujahrsempfang im Neues Atelierhaus Panzerhalle

25.01.2015, Sonntag, von 12:30 -18 Uhr, Neujahrsempfang im Neues Atelierhaus Panzerhalle
Einladung

Neujahrsempfang 2015, Foto: Anne Gathmann Neujahrsempfang 2015, Foto: Anna Werkmeister Neujahrsempfang 2015, Foto: Anna Werkmeister Neujahrsempfang 2015, Foto: Anna Werkmeister Neujahrsempfang 2015 Foto: Anna Werkmeister

Die Gründerin und langjährige Vereinsvorsitzende Bettina Schilling gibt in ihrer Rede Anekdoten aus der Anfangszeit vor 20 Jahren zum Besten und freut sich über den Überraschungsgast Frau Ministerin Prof. Dr. Johanna Wanka, die sich sichtbar gern daran erinnert, als sie den Verein als zuständige Landesministerin unterstützten konnte. Auf die aktuelle Situation des Vereins bezieht sich dann die Vorsitzende des Potsdamer Kulturausschusses Frau Dr. Schröter und der Ortschronist von Groß-Glienicke Winfried Sträter  erläutert die besondere Topografie.